Neueste Meldungen
Beharrlich den Caritasverband im Landkreis Bamberg vorangebracht
Geschäftsführerin Jutta Kutnyak verabschiedet
„Eine Ihrer bemerkenswertesten Eigenschaften war Ihre Beharrlichkeit“. Dieses Lob gab Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein der scheidenden Geschäftsführerin Jutta Kutnyak mit auf den Weg in den Ruhestand. Sie habe stets praktikable und finanzierbare Lösungen gesucht, um den Caritasverband für den Landkreis Bamberg stabil zu halten. Dabei auch bei einem hohen Arbeitspensum den Überblick behalten und die eigene Gesundheit hinter das Wohl des Verbandes zurückgestellt.
Aufführung Korbtheater Alfred Büttner im Seniorenzentrum St. Kilian
gesponsert durch Firma Leimeister
Das Seniorenzentrum St. Kilian Hallstadt hat von der Firma Rudolf Leimeister Wäscherei GmbH & Co. KG einen Gutschein für ein Gastspiel des Korbtheaters Alfred Büttner erhalten.
Geschenkübergabe der Fa. Brose
Seniorenzentrum St. Kilian
Das Seniorenzentrum St. Kilian Hallstadt hat Weihnachtsgeschenke von der Firma Brose erhalten.
Mehr Nachrichten
Das sind die Neuen!
21 neue Auszubildende konnten Schulleiter Siegfried Espach und Klassenleiter Klaus Buck am ersten Schultag begrüßen. Voller Enthusiasmus verbrachten sie den ersten Tag mit gegenseitigem Kennenlernen und umfassenden Informationen zur neuen Ausbildung in den nächsten drei Jahren. 15 der neuen Azubis absolvieren ihre Ausbildung in Pflegeheimen des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg, drei in Einrichtungen des Caritasverbandes für den Landkreis Bamberg.
Politik und Wohlfahrt als Sozialpartner
Dass es nicht wenige Themen sind, die den Bamberger Wohlfahrtsverbänden politisch unter den Nägeln brennen, zeigte das Sozialpolitische Treffen, zu dem die fünf Verbände Ende Juli Vertreter der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien eingeladen hatten. Aus den geplanten zwei Stunden wurden schnell drei und die Gespräche hatten sich noch nicht erschöpft. So ermunterte MdB Thomas Silberhorn (CSU) am Ende auch die anwesenden Geschäftsführer von AWO, BRK, Caritas und Diakonie, weiterhin die Politiker aus der Region zu informieren, um gemeinsam Themen auf Bundesebene und auch vor Ort gestalten zu können.
Freude am Engagement entdeckt
Tanzmariechen trainieren oder die Gelder einer Schülerfirma verwalten: Es waren durchaus auch ungewöhnliche Tätigkeiten unter all den Engagements, die Jugendliche im Freiwilligen Sozialen Schuljahr 2016/2017 leisteten. Kindergarten, Feuerwehr, Büchereien und Tierheim sind aber nach wie vor die Klassiker, die junge Menschen anziehen, um sich zwei Stunden in der Woche ehrenamtlich einzubringen. Rund 80 junge Menschen waren ins Klemens-Fink-Zentrum gekommen, um bei einer Feier die qualifizierten Zeugnisse ihrer Tätigkeit entgegenzunehmen.
Aufführung Korbtheater Alfred Büttner im Seniorenzentrum St. Kilian
Das Seniorenzentrum St. Kilian Hallstadt hat von der Firma Rudolf Leimeister Wäscherei GmbH & Co. KG einen Gutschein für ein Gastspiel des Korbtheaters Alfred Büttner erhalten.
Projekt "Gesunde Kommune" motiviert Bürger
Gesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil unseres alltäglichen Lebens; Gesundheitsförderung muss also dort ansetzen, wo Menschen leben: Zuhause, in ihrer Kommune. Diese Erkenntnis formulierte die Weltgesundheitsorganisation WHO in ihrer Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung. Sie ist die Grundlage des Kooperationsprojektes "Gesunde Kommune", das das Freiwilligenzentrum CariThek, der Landkreis Bamberg und vier seiner Gemeinden seit September durchführen.
Bestellen
Broschüre erklärt das Pflegestärkungsgesetz II
Mit dem Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) hat der Gesetzgeber die gesetzliche Pflegeversicherung reformiert; die neuen Regelungen treten zum 1. Januar 2017 in Kraft wird. Auf die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen kommen damit Änderungen zu, die Fragen aufwerfen. Antwort gibt eine Broschüre, die der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e.V. jetzt herausgegeben hat.
Projekte
„DANKE für Ihre Menschlichkeit!“
Caritas-Herbstsammlung im Erzbistum Bamberg wird am 24. September in Erlangen eröffnet
„Caritas ist gelebte Menschlichkeit.“ Dieser Satz ist kein Eigenlob, sondern eine Aussage, die der bayrische Ministerpräsident beim 100-jährigen Jubiläum des Landes-Caritasverbandes im Juli sagte. Oft unbemerkt und ohne laute Öffentlichkeit sorgen Pfarreien und Caritas für Menschen mit geringem Einkommen, für Menschen, die einen Rat suchen, weil sie in ihrer Lebenssituation nicht mehr weiter wissen, für Menschen, die ihren Alltag nur mit Unterstützung meistern können. Daher bitten Caritas und Pfarreien im Erzbistum Bamberg vom 25. September bis 1. Oktober unter der Überschrift „DANKE für Ihre Menschlichkeit!“ um Spenden für ihre soziale Arbeit. Eröffnet wird die Caritas-Herbstsammlung für das Erzbistum Bamberg mit einem diözesanen Auftaktgottesdienst am Sonntag, 24. September, 2016 um 10 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Unbefleckte Empfängnis in Eckenhaid (Weiherstr. 27). Hauptzelebrant und Prediger ist Weihbischof Herwig Gössl.
Termine